0211-46959820 info@sh-touristik.de

8-tägige Rundreise ab/bis Delhi
Delhi – Agra – Jaipur – Bijaynagar – Luni – Jodhpur -Bikaner – Mandawa – Delhi

Tag 01: Ankunft Delhi
Nach Ankunft am Flughafen Delhi Begrüßung durch einen Mitarbeiter unserer Agentur und Transfer zum Hotel. Die Zimmer stehen ab 14 Uhr zur Verfügung. Übernachtung im Hotel in Delhi.

Tag 02: Delhi  – Agra (ca. 205 Km/4 Std.)
Nach dem Frühstück Fahrt durch Neu Delhi und Fotostopp am Indischen Tor (India Gate), aus Sandstein aus Bharatpur gebaut mit 70.000 Soldatennamen drauf verewigt, die im ersten Weltkrieg gefallen sind und am Präsidentenpalast, einst Residenz des Vizekönigs, heute Wohn- und Amtssitz des indischen Staatspräsidenten. Danach Besuch des Humayun Grabmals, das im 16. Jh. von seiner Frau Haji Begum gebaut wurde, ein Beispiel der Frühmoghularchitektur, das als Vorläufer des Taj Mahal gilt. Die Bauelemente des Designs – hohes Gebäude mit hohen bogenförmigen Eingängen, gekrönt mit Rundkuppeln, mit quadratischen Garten rundherum, Wasserkanälen und Brunnenanlagen. Weiterfahrt nach Agra. Am Rechtufer des Flusses Yamuna gelegen, war Agra einst Sitz der Moghulherrscher, Krönung der Kunst und verewigter Romantik, bekannt für die schönen Momente des Mittelalters. Nach der Ankunft  Transfer zum Hotel und Einchecken.

Tag 03: Agra – Jaipur (ca. 238 Km/6 Std.)
Sie besichteigen das Taj Mahal, ein Gedicht im Marmor, gebaut von dem Moghulkaiser Shahjahan in Erinnerung seiner geliebten Frau Mumataz Mahal. Heute ist es zum meistfazinierenden Meisterstück der Schönheit und Symmetrie geworden, gelegen in gepflegter Gartenanlage am Ufer des Yamuna. (Freitags geschlossen) Anschließend besuchen Sie das Agra Fort, das 1565 von dem Moguhlkaiser Akbar geplant und gebaut wurde, umgeben von 70 Fuß hoher Rundmauer mit der Perlmoschee und zahlreichen Palastgebäuden. Weiterfahrt nach Jaipur. Unterwegs Abstecher nach Fatehpur Sikri, die schöne und verlassene im 16 Jh. von Akbar dem Großen erbaute Stadt, die als Hauptstadt des großen Reises damals gedient hatte. Aus religiösen Wohn- und Verwaltungsgebäuden bestehend, steht hier auch das Grab von Sheikh Salim Chishti, einer der bekanntesten Sufiheiligen der Moslemwelt. Ankunft in Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans. 1727 gründete Maharaja Jai Singh II diese Stadt, die im Schachbrettmuster angelegt ist. Aus Anlass des Besuchs des englischen Prinzen Albert im 19. Jh. wurden alle Hausfassaden rosarot angestrichen, eine Farbe, die bis heute das Gesicht der gesamten Altstadt prägt.

Tag 04: Jaipur
Vormittags unternehmen Sie einen Ausflug zum 11 km entfernten Fort Amber. Per Jeep geht es hinauf zur Festung, der einstigen Hauptstadt der Kachhawaha Rajputen. Unterwegs legen Sie einen Fotostopp am Hawa Mahal ein. Das Gebäude, besser bekannt als Palast der Winde, besteht aus einer 5-stöckigen Fassade mit 953 Fenstern und Erkern. So hatten die Frauen des Palastes die Möglichkeit, den Paraden, Prozessionen und Aufmärschen beizuwohnen ohne selbst gesehen zu werden. Nachmittags Besichtigung des Stadtpalastes mit seinen eindrucksvollen Gebäuden und den Museumsräumen, die wertvolle Manuskripte, Waffen Textilien und Miniaturen beherbergen. Danach besuchen Sie das Jantar Mantar (1728-34), die größte Freiluftsternwarte der Welt, geplant von Maharaja Jai Singh II. Die Gerätschaften sind aus Sandstein gebaut und mit Marmor verkleidet um die Harmonie der verschiedenen Konstruktionen zu unterstreichen. Dann Rückkehr ins Hotel.

Tag 05: Jaipur – Bijaynagar (ca. 182 Km/4 Std.)
Fahrt nach Bijaynagar, eine Kleinstadt im Bezirk Ajmer, eine historische Stätte mit viel Kultur, großer Gastfreundschaft, Stolz und Charme. Mit der Übernachtung im Bijay Niwas Palast erwartet Sie ein besonderes Erlebnis, das familiengeführte Boutique Hotel, wird Ihren Aufenthalt unvergesslich machen. Enspannen Sie in den Gartenanlagen oder schwimmen Sie eine Runde im Pool. Nachmittags Ochsenkarren Fahrt durch die Ortschaft, um das wahre Dorfleben kennen zulernen.

Tag 06: Bijaynagar – Luni (ca. 214 Km/5 Std.)
Weiterfahrt nach Luni,  eine überschaubare Ortschaft mit Charme und königlicher Vergangenheit. Im Ort und dessen Umgebung betreiben die Handwerker noch ihr Werkstätten. Ein Beispiel außerordentlich eleganter indischer Architektur bietet das Fort Chanwa, in dem Sie heute übernachten werden. Den Rest des Tages haben Sie Zeit für eigente Entdeckungen. Das Dorf liegt im Schatten der Festungsmauern und die Dorfältesten sitzen oft unter den schattigen Bäumen und die Kinder laufen lebensfroh durch die Gassen.

Tag 07: Luni – Jodhpur – Bikaner (ca. 293 Km/6,5 Std.)
Als erstes erreichen Sie „die blaue Stadt“ Jodhpur,  die zweitgrößte Stadt Rajasthans, erbaut 1459 von Rao Jodha, als er seine Hauptstadt von Mandore hierher verlegte. Sie besuchen Jaswan Thada, 1899 erbaut für den Maharaja Jaswant Singh II als sein großes imposantes marmones Mausoleum. Hier befinden sich Portrais der einzelnen Herrscher. Die kleineren Marmonmen Kenotaphen symbolisieren Tapferkeit und Großzügigkeit der vier Herrscher Jodhpurs. Anschließen besichtigen Sie das imposante oberhalb der Stadt liegende Mehrangarh Fort, 1459 von Rao Jodha erbaut, als er die Hauptstadt hierher verlegte. Wie ein Wächter erhebt sich die Festung und im inneren Palast befinden sich aus rotem Sandstein gemeisselte filigrane Fenster mit verzierten Paneelen. Weiterfahrt nach Bikaner, Oase in Steppe und Sanddünen. Check-in ins Hotel. Am Abend schönes Abendessen im Wüstencamp in den Sanddünen. Anschließend Transfer zum Hotel zur Übernachtung.

Tag 08: Bikaner – Mandawa (ca. 194 Km / 5 Std.)
Vormittags besichtigen Sie das Junagarh Fort, die 1593 von Raja Rai Singh erbaute Befestigungsanlage ist uneinnehmbar und wurde nie erobert. Es geht weiter in die Shekhawati Region, durch die früher wichtige Handelsrouten führten. Bekannt ist sie nun für die ausgeschmückten früheren Kaufmannsvillen, Havelis genannt. Nachmittags Besuch von Chokhani und Ladia Havelis, die Straße mit Safaras Havelis, den schönsten Beispielen der Havelis der Gegend. Bansidhar Newatia Haveli hat schöne Malereien auf der östlichen Außenseite, Gemälde von einem telefonierendem Kind und einer europäischen Frau mit Chauffeur. Im Gulab Rai Ladia kann man noch nicht so gut erhaltene erotische Malerein entdecken.

Tag 09: Mandawa – Dehli (ca. 267 Km / 6,5 Std.)
Morgens Rückfahrt nach Delhi und Transfer zu einem Hotel in Flughafennähe zum Frischmachen vor dem Rückflug. (Gegen Aufpreis ist ein Zimmer, jeweils für 4 Personen möglich.) Transfer zum Flughafen.

Programmänderungen vorbehalten!
Mindestteilnehmerzahl 2 Personen!

Eingeschlossene Leistungen:

  • 8 Übernachtungen in guten Mittelklasse Hotels mit Frühstück
  • Sanddünen Dinner in Bikaner
  • Alle Transfers und Besichtigungen in klimatisierten Fahrzeugen
  • lokale Deutsch oder Englisch sprechende lokale Führer bei den Besichtigungsprogrammen (andere Führer in jeder Stadt)
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Elefantenritt (falls nicht verfügbar, Jeep Fahrt) im Amber Fort
  • Ochsenkarrenfahrt in Bijaynagar
  • Reisehandbuch pro Zimmer
  • Reisesicherungsschein

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Flüge und entsprechende Steuern und Gebühren
  • Trinkgelder
  • alle weiteren / persönlichen Ausgaben
  • weitere Mahlzeiten
  • Fakultativausflüge
  • Fotogebühren an den Sehenswürdigkeiten
  • persönliche Versicherungen
  • Visagebühr (z.Zt. ca. € 95 pro Person) als Online-Visum
Stadt Nächte
Delhi 01
Agra 01
Jaipur 02
Bijaynagar 01
Luni 01
Bikaner 01
Mandawa 01

   

Termine
(garantierte Durchführung ab 2 Personen)
01.10. – 09.10.2017 16.10. – 24.10.2017
05.11. – 13.11.2017 19.11. – 27.11.2017
03.12. – 11.12.2017 10.12. – 18.12.2017
07.01. – 15.01.2018 21.01. – 29.01.2018
04.02. – 12.02.2018 04.03. – 12.03.2018

      

Reisepreise pro Person im DZ EZ-Zuschlag Zuschlag Abendessen
Apr 2017 – Sep 2017 € 750 € 140 € 64
Okt 2017 – Mrz 2018 € 795 € 185 € 66