0211-46959820 info@sh-touristik.de
8 Tage/7 Nächte ab/bis Jerewan

1.Tag: Flug / Anreise
Flug nach Jerewan. Ankunft am frühen Morgen.
2.Tag: Jerewan – Edschmiatsin – Swartnots – Jerewan            (F/A)
Besuch der jahrhundertealten Denkmäler Edschmiatsin und Svartnots. Diese beiden Denkmäler stehen in der geführten Liste des UNESCO Welterbes. Fahrt nach Edschmiatsin, religiöses Zentrum der Armenier, wo der Sitz des Oberhauptes der armenisch-apostolischen Kirche ist. Besichtigung der Kirche Hripsime (7. Jh.), ein Meisterwerk der frühmittelalterlichen armenischen Architektur. Besichtigung der Hauptkathedrale (301-303, UNESCO-Weltkulturerbe). Teilnahme am Sonntagsgottesdienst. Die Ruinenstätte Svartnots wurde im 7. Jh., von Katholikos Nerses als Bauherr errichtet. Bummel über den Kunsthandwerkermarkt Vernissage. Abendessen in einem traditionellen Restaurant. Übernachtung in Jerevan.3.Tag: Jerewan-Garni-Geghard-Jerewan  (F/M)
Ausflug ins alte Dorf Garni. Besuch des einzig erhalten gebliebenen heidnischen Tempels Garni. Dieser heidnische Tempel wurde im ersten Jh.n.Chr. erbaut. Es ist der einzige Tempel, der von den heidnischen Zeiten in Armenien bewahrt worden ist. Er war dem Gott Mihr, der Gott der Sauberkeit gewidmet. 1679 wurde er durch ein Erdbeben zerstört und 1975 wurde der Tempel wiederhergestellt. Weiter geht unsere Reise zum Kloster Geghard. Sein Name stammt aus der legendären Lanze, die verwendet wurde, um den Leib Christi zu durchbohren. Obwohl die genaue Gründung des Klosters nicht bekannt ist, wurde der Komplex in der Mitte des 13. Jh. erbaut. Das Kloster gehört zu den bedeutenden Zeugnissen der Armenischen Apostolischen Kirche. Das Geghard Kloster gehört zur Liste der UNESCO-Welterbestätten. Danach besuchen Sie ein lokales Haus, wo Sie die Möglichkeit habe bei der Zubereitung des typischen armenischen Brotes Lavash, welches im landestypischen Ofen „Tonir“ gebacken wird, zuzuschauen. Es ist sehr dünn und wird in der Regel in seiner großen Form verkauft. 2015 wurde der „Lavasch“ in die Liste des UNESCO immateriellen Kulturerbes eingeschrieben. Auch werden Sie das armenische „Fast food“ verkosten, das aus frischem Käse und Lavasch gemacht wird.  

4.Tag: Jerewan – Khor Virap – Norawank – Areni – Jerewan   (F/M)
Der Tag startet mit der Fahrt in Richtung Kloster Khor Virap (Tiefe Grube, 17. Jhr.), welches unmittelbar an der armenisch-türkischen Grenze liegt. Diese Kirche ist mit der Christianisierung Armeniens verbunden. In Khor Virap wurde Gregor der Erleuchter 13 Jahre gefangen gehalten, bis er schließlich den armenischen König zum Christentum bekehrte. Von hier bietet sich ein unvergleichlicher Blick auf den heiligen Berg der Armenier, den Ararat. Besuch einer Weinkellerei im Dorf Areni und Degustation des viel gelobten Rotweins. Der griechische Historiker und Schriftsteller Xenophon bezieht sich in seinem Werk „Anabasis“ auf das armenische Wein (5. Jhr. v. Chr.). Areni ist die Wiege des köstlichsten Armenischen Weines. Wir setzen unsere Fahrt Richtung Noravank– ein Kloster des 12. Jahrhunderts. Dieses Kloster liegt unter erstaunlich steilen Felsen auf der Bank einer kurvenreichen Schlucht entfernt. Dies ist das einzige Kloster, wo wir eine einzigartige Skulptur des Vater Gottes finden. Übernachtung in Jerevan.

5.Tag: Jerewan – Sevan – Dilidschan (200 KM, ca. 3,5 Std.)  (F/A)
Am frühen Morgen Fahrt zum malerisch im Hochgebirge gelegenen Sevansee, der ,,Blauen Perle“ Armeniens. Besichtigung des eindrucksvoll auf einer Halbinsel gelegenen Sevan Klosters, Sevanavank, aus dem 9. Jh. Fahrt nach Dilidschan. Kurzer Rundgang im bekannten Kurort Dilidschan – „der armenischen Schweiz“. Halt am alten Stadtviertel, das den Baustil des 19. Jh. behält. Bummel entlang der Museumsstraße Scharambeyan und Besichtigung des Klosters Goschavank. Übernachtung in Dilidschan.

6. Tag: Dilidcahn – Sanahin – Haghpat – Jerewan (F/M)
Heute besuchen Sie zwei einzigartige Meisterwerke der armenischen Architektur des X-XIV Jahrhunderts: die Klöster von Haghpat und Sanahin, die UNESCO-Welterbestätten sind. Buchstäblich bedeutet der Name “ Sanahin“ im armenischen „dieses ist älter als die anderen“, was  wahrscheinlich bedeutet, dass dieses Kloster älter ist als das von Haghpat. Diese beiden Kloster sind sehr nahe beieinander und können leicht von einem zum anderen gesehen werden. Beide befinden sich auf einem unebenen Plateau, getrennt von einem tiefen Riss durch einen kleinen Fluss, dass in den Debed einf einfließen. Das Haghpat Kloster war eins der größten religiösen, kulturellen Bildungszentren des mittelalterlichen Armenien. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung in Jerevan.

7. Tag : Jerewan Stadtrundfahrt  (F/A)
Sie starten mit einem Rundgang durch die Hauptstadt Armeniens. Seit Jahrhunderten wird diese Stadt als die „Rosa Stadt“, durch die Farbe der Steine mit welchem sie gebaut worden ist, genannt. Sie besuchen den Platz der Republik, gehen entlang der Maschtots Straße und kommen zum Opernund Ballett Theater namens Aram Khachatryan und danach besichtigen Sie die Kaskaden. Besuch des Museums Erebuni, wo Sie die Entstehungsgeschichte der Stadt Jerewan erfahren werden. Es geht weiter zur Genozid Gedenkstätte Tsitsernakaberd. Abendessen in einem traditionellen Restaurant. Übernachtung in Jerevan.

8. Tag : Abreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Hause.

Programm- / Hoteländerungen vorbehalten!
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen 

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in sehr guten/gehobenen Mittelklasse Hotels (4-Sterne)
  • Halbpension wie im Ablauf genannt
  • Flughafentransfers bei An- und Abreise
  • Alle Besichtigungen mit klimatisiertem Bus bzw. mit Spaziergängen inkl.  Eintrittsgelder lt. Programm
  • örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 1 Flasche Wasser pro Person pro Tag
  • Reisehandbuch Armenien
  • Reisesicherungsschein

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflüge, zum Beispiel mit Austrian Airlines, Flughafensteuern und Gebühren
  • weitere Mahlzeiten
  • Getränke
  • Trinkgelder

 

Termine, Abreise in Jerewan
10.03.2018 24.03.2018 14.04.2018 28.04.2018 12.05.2018
26.05.2018 16.06.2018 30.06.2018 14.07.2018 18.07.2018
11.08.2018 25.08.2018 15.09.2018 29.09.2018 13.10.2018
27.10.2018 10.11.2018 17.11.2018
Preise p.P. im DZ EZ – Zuschlag VP-Zuschlag  
€   800 €    200 €  80

Bitte teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit, damit wir die Vakanzen überprüfen und Ihnen ein Angebot inklusive der Flüge zu tagesaktuellen Preisen übersenden können!

Auch im Angebot: Sonderreise zu Ostern 17.04. – 24.04.2018 – Ablauf und Preise schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu!