0211-46959820 info@sh-touristik.de

Buenos Aires – Puerto Madryn – Ushuaia – Calafate – Puerto Natales – Santiago
13-tägige Rundreise

Argentinien – der zweitgrößte Staat Südamerikas, hat eine Fläche von 2,8 Millionen Quadratkilometern. Im Land leben ungefähr 33 Millionen Einwohner, von denen fast die Hälfte ihren Wohnsitz im Großraum Buenos Aires hat. Drei Großlandschaften prägen das Land: die Anden im Westen, das nördliche und östliche Flachland, sowie die weiten Ebenen Patagoniens im Süden. Das in die Länge gezogene Land hat drei Klimazonen: tropisch im Norden, gemäßigt im Zentrum und polar im äußersten Süden. Die indianische Urbevölkerung lebt nur noch in der nordwestlichen Andenregion und in der nordöstlichen Provinz Misiones. Ansonsten setzt sich die Bevölkerung hauptsächlich aus europäischen Einwanderern zusammen. Die Landessprache ist Spanisch, in größeren Städten kommt man auch gut mit Englisch zurecht.

Chile – eingezwängt zwischen Anden und Pazifik, mit einer maximalen Breite von 400 Kilometern, ist dieses Land ein einziger fadendünner, 4.300 Kilometer langer Küstenstrich. Für viele ist Chile noch ein weißer Fleck auf der Landkarte. Hinter dieser Unerschlossenheit verbergen sich ungemein reiche und ursprüngliche Natur-Schönheiten, die dieses Land mit seiner freundlichen Bevölkerung zu einem äußerst lohnenden Reiseziel machen. Es vereint die trockenste Wüste der Welt, üppige Wälder sowie eine phantastische Gletscher- und Fjordlandschaft. Der europäische Einfluss ist in den Städten wie auch bei den Menschen mit ihrer Kultiviertheit, Weltgewandtheit und Höflichkeit deutlich zu spüren. So gilt Chile heute als eines der am höchsten entwickelten Länder Südamerikas, in dem ‘alles funktioniert’.

Tag 01 (Fr):  Buenos Aires
Nach der Ankunft in Buenos Aires erfolgt der Transfer vom Flughafen zum Hotel.

Buenos Aires
– für alles und jeden wird das Paris Südamerikas früher oder später zur Durchgangsstation. Ausgestreckt über die flachen Pampas, an den Ufern des Rio de la Plata, stellt Buenos Aires sein europäisches Erbe mit sehnsüchtigen Blicken zur Schau. Die Stadt ist voller Kreativität, die selbst eine Metropole wie New York bisweilen in den Schatten stellen kann. In Buenos Aires hält man etwas auf Zeremonien und Höflichkeit.
Die Luft in Buenos Aires betörte die Spanier, und ich bin mehr und mehr davon überzeugt, dass sie sie ‘die Stadt der guten Lüfte’ nannten, weil sie sich von ihren Düften und Illusionen verführen ließen. (Ramón Gómez de la Serna)

Eine Tangonacht ist bei jedem Besuch der argentinischen Hauptstadt ein Muss! Das Lokal befindet sich inmitten des historischen Stadtteils San Telmo, dem Herzen der Tango-Szene von Buenos Aires.
Der Ursprung des Tangos liegt im vorigen Jahrhundert, als das gesamte Gebiet des Río de la Plata mit europäischen Einwanderern überschwemmt wurde, die alle ihre eigene Musik mitbrachten. Irgendwann verschmolzen die Elemente der verschiedenen Musikrichtungen miteinander und es entstand etwas Neues: der Tango. Die ersten Instrumente, der durch Tanzsäle und Straßen ziehenden Musiker und der (zunächst nur männlichen) Tänzer waren Flöten, Violinen und Gitarren, später setzten sich auch Klavier und Bandoneon (eine Art Akkordeon) als Tangoinstrumente durch.

Der Ausflug beinhaltet auch die Möglichkeit, an einem Tangokurs oder einer Weinprobe teilzunehmen. Sie werden ein köstliches Abendessen (bestehend aus einem 3-Gang-Menü inklusive alkoholfreien Getränken sowie einer halben Flasche Wein oder wahlweise 2 Gläsern Bier pro Person) und eine erstklassige Tango Show genießen.
Nach der Tango Show Rückfahrt zum Hotel. Ankunft gegen Mitternacht.
**Anmerkung: Der Ausflug findet zusammen mit anderen Reisenden statt. Die Transfers vom Hotel zum Tangohaus und vv. werden als Sammeltransfers zusammen mit anderen Reisenden und einem spanischsprachigen Fahrer durchgeführt. Das Tangohaus verfügt über englischsprachiges Personal. Der Tangokurs bzw. die Weinprobe werden zweisprachig angeboten (Spanisch/Englisch).

Mittelklasse: Übernachtung im Loi Suites Esmeralda ***
Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Grand Brizo ****

Tag 02 (Sa):  Buenos Aires   (F)
Bei der Stadtrundfahrt fahren Sie zum Hauptplatz Plaza de Mayo, wo sich der Regierungspalast, die Casa Rosada (rosa Haus), befindet sowie das Cabildo (Rathaus) und die Metropolitan-kathedrale, die von innen besucht wird.

Auf der Avenida de Mayo lernen Sie auch das älteste Kaffeehaus des Landes kennen, das Café Tortoni. Das Café wurde 1858 von dem französischen Immigranten Touan eröffnet und nach dem Lokal Tortoni auf dem Boulevard des Italiens in Paris, benannt. Mit seinen Holzvertäfelungen, grünen Tischen, Marmorfussböden, dem Billiardsalon und den zahlreichen Musik- und Tango-Aufführungen ist das Tortoni eine traditionsreiche Institution in der Hauptstadt. Unter seinen Besuchern waren u. a. Jorge Luis Borges und Carlos Gardel sowie internationale Persönlichkeiten wie Albert Einstein,  Hillary Clinton, Robert Duvall und König Juan Carlos I. von Spanien. Der Keller wird gerne von Jazz- und Tangomusikern für Konzerte genutzt; auch finden dort regelmässig Buchvorstellungen und Dicht-Wettbewerbe statt. Im Café Tortoni erwarten Sie ein kleiner Snack und Erfrischungen, bevor Sie wieder auf die Strassen von Buenos Aires zurückkehren.

Anschließend Fahrt nach San Telmo, das bis 1888 ein Flusshafen war. Die alten kleinen Häuser und die Kopfsteinpflasterstraßen geben dem Stadtteil das besondere Flair. Hier findet jeden Sonntag ein sehr schöner Flohmarkt statt.
Weiterfahrt zum Hafenviertel La Boca, das wegen seiner bunt bemalten Blechhäuser eine berühmte Touristenattraktion wurde. Besuch der berühmten Straße El Caminito. Dann folgt der Besuch des mondänen Viertels Recoleta, hier ist der berühmte gleichnamige Friedhof mit der Grabstätte von Evita.
Auf der Avenida 9 de Julio, mit 140 Metern angeblich die breiteste Prachtstraße der Welt, sehen Sie den berühmten Obelisk sowie die Oper, das Teatro Colón.
Rückfahrt ins Hotel.


Tag 03 (So): Buenos Aires – Trelew – Puerto Madryn (F)

Heute geht es zum nationalen Flughafen von Buenos Aires für den Flug nach Trelew (nicht im Grundpreis inkl.). Nach der Ankunft fahren Sie zunächst zur weltweit größten Brutstätte von Magellan-Pinguinen in Punta Tombo. Noch bevor man den Strand erreicht hört man sie, und dann sind sie plötzlich überall: Hunderttausende von Pinguinen auf den Hügeln, auf der Straße und im Meer. Von September bis April kann man alle Stadien eines Pinguinlebens miterleben: von der Balz über die Nistzeit, der Aufzucht der Jungen, bis der ausgewachsene Pinguin zurück in den kalten Süden schwimmt.

Anschließend Transfer zum Hotel in Puerto Madryn, direkt am Atlantik gelegen.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Piren ***+
Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Territorio ****

Tag 04 (Mo): Puerto Madryn-Valdés – Puerto Madryn (F)
Heute steht ein ganztägiger Ausflug auf die Halbinsel Valdés auf dem Programm. Die Fahrt führt zuerst entlang dem Golfo Nuevo bis zum Golfo San José, von dem aus man aus kurzer Entfernung die ‘Vogelinsel’ sieht. Das ganze Jahr über kann man Seetiere an Land oder in den geschützten Buchten nördlich und südlich der Halbinsel Valdés ihr Spiel treiben sehen. Die gesamte Halbinsel Valdés ist ein Naturpark und bietet Schutz für unzählige Vogelarten, aber auch für die Seelöwen und See-Elefanten, die hier auf den Stränden und Klippen mit dem Ozean um die Wette brüllen.
Die Wale kommen ab Mai zur Fortpflanzung in die Nähe dieser Küste und bleiben bis Mitte Dezember. In der Saison kann optional über unser Büro vor Ort eine Bootstour zur Walbeobachtung gebucht werden.
**Anmerkung: Der Ausflug findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und deutschsprachiger Reiseleitung statt.

Tag 05 (Di): Puerto Madryn – Trelew – Ushuaia    (F)
Die Transfer zum Flughafen von Trelew für den Flug nach Ushuaia, (nicht im Grundpreis inkl.) der südlichsten Stadt der Welt auf Feuerland. In Ushuaia Transfer zu Ihrem Hotel.

Ushuaia ist die Hauptstadt von Feuerland und die südlichste Stadt der Welt. Das Museum am Ende der Welt und das alte Gefängnis sollten Sie sich hier auf keinen Fall entgehen lassen. Genießen Sie die netten Restaurants mit ihrer exzellenten Küche, und spazieren Sie am Hafen entlang, wo einige alte Boote zu sehen sind. Ushuaia und seine herrliche Umgebung haben schon die Forschung und Fantasie von Jules Verne, Fitz Roy, Charles Darwin und Emilio Salgari angeregt.

*Anmerkung: Bei den Terminen im März und Oktober 2019 wird die Strecke Trelew – Ushuaia nicht direkt geflogen, sondern ist eine Umsteigeverbindung über Buenos Aires, da keine direkte Verbindung existiert.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Patagonia Jarke ***
Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Cilene del Faro ****

Tag 06 (Mi): Ushuaia        (F)
Die langen stürmischen und kalten Winter haben hier eine sehr einfache und bescheidene Lebensweise geformt. Der Nationalpark beeindruckt vor allem durch die besondere Vegetation Feuerlands mit Lengas-Wäldern, Farnen und Moosen.
Er liegt im Südwesten der Provinz Tierra del Fuego, ist nur 11km von Ushuaia entfernt und grenzt beinahe an Chile. Während des Ausfluges sehen Sie die mächtigen Anden, die Ensenada Bucht und den Beagle Kanal. Der 63.000ha große Park ist 3202km von der Landeshauptstadt Buenos Aires entfernt.

Nachmittags kann vor Ort ein optionaler Ausflug mit dem Katamaran auf den Beagle-Kanal und zur Insel Los Lobos gebucht werden. Der Beagle Kanal erhielt seinen Namen nachdem das Schiff von Charles Darwin hier kreuzte. Vorbei am Leuchtturm am Ende der Welt kommen Sie zu den vorgelagerten Inseln Casco, hier nisten überwiegend Seevögel, und zur Insel Isla Los Lobos, wo Sie Seelöwen beobachten können.

Tag 07 (Do): Ushuaia – Calafete        (F)
Transfer zum Flughafen und Flug nach El Calafate (nicht im Grundpreis inkl.). Empfang durch unsere lokale deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

Der kleine Ort El Calafate am Südufer des Lago Argentino ist der südliche Zugang zum Parque Nacional Los Glaciares, und ist somit Ausgangspunkt für einen Besuch der atemberaubenden Naturschauspiele im Gletscherpark. Im Ortszentrum selbst lädt die Kapelle Santa Teresa zu einer Besichtigung ein. Die Straße Perito Moreno führt den hohen Hügel südlich der Stadt hinauf, von dem aus man die Silhouette der südlichen Ausläufer der Anden sehen kann, sowie den See Redonda und die Insel Soledad im Lago Argentino. Die umgebung des Ortes eignet sich sehr gut zum Bergwandern.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – es kann folgender Ausflug optional vor Ort gebucht werden:
Ausflug zum Glaciarium Museum (2h 30min)
Das Glaciarium-Eismuseum in Calafate ist eines der wenigen Interpretationszentren des Eises und das erste Museum seiner Art in Südamerika. Das interaktive Museum bietet einen Überblick zu aktuellen Forschungen und neuesten Erkenntnissen, alles in Szene gesetzt mit verschiedenen Licht-Effekten, Multimedia-Programmen und audio-visuellen Objekten. Bei diesem Rundgang erfahren Sie spannende Details über die Gletscher und das Eis in Patagonien, sowie über den Klimawandel und daraus entstehende Umwelt-Probleme.
Das Museum liegt nur ca. 20 Minuten vom Zentrum der Stadt entfernt, direkt auf dem Weg zum Los Glaciares Nationalpark.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Sierra Nevada ***
Komfortklasse:
Übernachtung im Hotel Kosten Aike ****

Tag 08 (Fr): Calafete – Perito Moreno – Calafet    (F)
Nach einer Fahrt durch den Nationalpark Los Glaciares gelangt man zum Lago Argentino, in den der berühmte Perito Moreno Gletscher hineinwächst. Dieser ist einer der wenigen Gletscher auf der Erde, die noch wachsen. Jeden Tag brechen kleinere Eisstücke von der Gletscherwand ab und fallen mit riesigem Getöse ins Wasser. Die imposante Gletscherfront des Perito Moreno Gletschers ist 5 km lang und 70 m hoch. Sie haben genügend Zeit das ständige Kalben des Gletschers zu beobachten bevor die Fahrt zurück nach Calafate geht.
** Anmerkung: Der Ausflug findest gemeinsam mit internationalen Reisenden und Deutsch sprechender Reiseleitung statt.

Tag 09 (Sa): Calafate – Puerto Natales   (F)
Morgens Transfer zum Busterminal. Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Puerto Natales (Dauer ca. 4 Stunden). Bei Ankunft Abholung vom Busterminal in Puerto Natales und Transfer zum Hotel.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Costaustralis **** (City View) Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Costaustralis **** (Sea View)

Tag 10 (So): Torres del Paine      (F)
Der Nationalpark Torres del Paine ist ohne Zweifel ein absoluter Höhepunkt jeder Chile-Reise. Dort, wo die Weite der patagonischen Steppe und die steil aufragenden Gipfel der Südkordillere zusammentreffen, zeigt sich die Natur von ihrer atem-beraubendsten Seite. Aus der weiten Steppe, mit riesigen Gletschern, tiefblauen Seen und windzerzausten, knorrige n Südbuchen, ragen mit fast unwirklicher Schroffheit die steilen Spitzen der Zwei- und Dreitausender heraus. Tosende Flüsse stürzen sich als Wasserfälle ins Tal und einsame, dunkle Wälder wiegen ihre schwarzen Wipfel im schneidenden Südwind. Diese urwüchsige Wildnis ist ein einzigartiges Refugium für seltene Tiere wie Guanakos, Andenfüchse, Flamingos und Kondore, den Königen der Lüfte. Das erkannte auch die UNESCO und ernannte den Park zu seinem Schutze 1978 zum Biosphären-Reservat.

Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer Ganztagestour durch den Nationalpark Torres del Paine auf, der 150km nordwestlich von Puerto Natales liegt. Dieses Naturschutzgebiet zählt zu dem Eindrucksvollsten, was der Süden Chiles zu bieten hat. Sie fahren durch eine Landschaft aus Seen, bizarren Bergformationen und schneebedeckten Gipfeln und besuchen u.a. die Milodon Höhle und den Salto Grande Wasserfall.
**Anmerkung: Der Ausflug findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und mit englisch-/ deutsch sprechender Reiseleitung statt.

Tag 11 (Mo): Puerto Natales – Punta Arenas – Santiago   (F)
Am Vormittag Transfer zum Busbahnhof in Puerto Natales und Fahrt mit dem regulären Bus (ohne Reiseleitung) über die patagonische Steppe nach Punta Arenas (4h).

Anschließend Fahrt zum Flughafen und Weiterflug nach Santiago de Chile (Flug nicht im Grundpreis inkl.). Ankunft in Santiago und Transfer zum Hotel.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Principado Express ***
Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Marina Las Condes ****

Tag 12 (Di): Santiago de Chile          (F)
Santiago de Chile – eine Stadt der Kontraste. Sie besticht sowohl durch Bauten im kolonialen Stil, als auch durch moderne Hochhäuser. Diese Kombination lässt die Stadt als eine der interessantesten Hauptstädte in ganz Südamerika erscheinen.

Zu Beginn Ihrer Rundfahrt fahren Sie zum Zentrum der Stadt bis zur Alameda, der Hauptstraße, die direkt im Herzen der Stadt liegt. In dieser Hauptstraße kann man alte, wichtige Gebäude sehen, wie zum Beispiel den Regierungspalast La Moneda, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, an dem Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum besuchen Sie auch den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post. Ihr Weg durch Santiago führt Sie weiter zum Mercado Central, dem Hauptmarkt für Fisch und Meeresfrüchte. Der Alameda folgend überqueren Sie den Río Mapocho.  Durch das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista fahren Sie zum Aussichtspunkt Cerro San Cristóbal. Von hier aus bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das scheinbar endlose Häusermeer Santiagos und die eindrucksvolle Kulisse der nahen Hochkordillere. Ein Besuch der modernen Wohngebiete VitacuraLas Condes und des Geschäfts- und Einkaufsviertels Providencia runden Ihren Besuch der Hauptstadt ab.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – es kann folgender Ausflug optional vor Ort gebucht werden: Weinerfahrung in Vinolia (3h)
Wir laden Sie ein, in die Geheimnisse des chilenischen Weins einzutauchen, ohne dass sie hierfür Santiago verlassen müssen. Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zur Vinolia gefahren. Hier werden Sie die Gelegenheit haben, eines der drei weltbekannten Weintäler (Maipo, Casablanca oder Colchagua) mit seinen Weingütern und den dort gekelterten Weinen näher kennzulernen. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Tals gehen Sie in den „Raum der Aromen“, wo Sie bis zu 48 verschiedene Gerüche der chilenischen Weine entdecken können. Anhand des Geruchs müssen Sie das Aroma erraten. Die Aromenvielfalt der Weine reicht von Holz über verschiedene Kräuter, Früchte und Blumen bis hin zu Champignons.
Anschließend werden Sie in einem Kinoraum das Tal bei einem virtuellen Panoramaflug näher kennenlernen. Fünf verschiedene Weingutsbesitzer stellen Ihnen währenddessen ihr Weingut und jeweils einen Ihrer Premium-Weine vor und erzählen Ihnen, was das Besondere an jedem Wein ist, während Sie den Wein verkosten. Jede Weinprobe wird durch eine Auswahl an Käse und getrockneten Früchten begleitet.

Am Ende der Tour können Sie auf eigene Faust Ihren Aufenthalt im Emporium der Weine für eine kurze Zeit verlängern. Danach werden Sie zurück zum Hotel gebracht.
**Anmerkung: Die Transfers zur/von Vinolia sind privat mit deutschsprachiger Reiseleitung, welche Sie aber nur bis zum „Raum der Aromen“ begleitet. Der Besuch findet zusammen mit anderen internationalen Reisenden statt. Der Film, den Sie während der Weinprobe anschauen, ist spanischsprachig mit Englischen Untertiteln. Die Weingutsbesitzer sprechen bei Ihrem Vortrag über die Weine ausschließlich Spanisch.

Tag 13 (Mi): Santiago de Chile – Rückreise         (F)
Transfer zum Flughafen zum Rückflug nach Europa.

Hotel-/Programmänderungen vorbehalten!

Es besteht die Möglichkeit folgende Vor- oder Nachprogramme zu buchen:
individuelle Vorprogramme:
–         3 Tage Iguassú Wasserfälle ab/bis Buenos Aires
–         4 Tage Iguassú Wasserfälle inkl. Aufenthalt in der Yacutinga Lodge ab/bis Buenos Aires
–         3 Tage Mendoza Weinregion ab/bis Buenos Aires
–         4 Tage Bariloche Seengebiet ab/bis Buenos Aires

individuelle Nachprogramme:
–         4 Tage Atacamawüste ab/bis Santiago
–         4 Tage Osterinsel ab/bis Santiago
–         3 Tage Santiago Wein Paket

 

Termine (Min. 2 Personen/Max. 20 Personen)
11.01. – 23.01.2019 01.02. – 13.02.2019
22.02. – 06.03.2019 08.03. – 20.03.2019
22.03. – 03.04.2019 27.09. – 09.10.2019
11.10. – 23.10.2019 25.10. – 06.11.2019
Vorschautermine (Termine, Programm, Preise unter Vorbehalt!)
08.11. – 20.11.2019 29.11. – 11.12.2019

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • 12 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels der genannten Kategorie
  • Frühstück
  • alle im Ablauf genannten Transfers, Ausflüge und Eintrittsgelder sofern nicht als fakultativ gekennzeichnet
  • örtliche Deutsch sprechende Reiseleitung auf allen Transfers und Ausflügen außer: Tag 1 Tango Show im La Ventana zusammen mit anderen Reisenden. Transfers mit spanisch sprechendem Fahrer. Tangokurs/Weinprobe zweisprachig englisch/spanisch / Tag 4+8: Ausflüge Valdes und Perito Moreno auf regulärer Seat-in Basis / Tag 9+11: Die Transfers Calafete-Puerta Natales und Puerto Natales-Punta Arenas werden im öffentlichen Bus ohne Reiseleitung durchgeführt / Tag 10: Ganztagesausflug zum Paine Nationalpark wird auf regulärer Seat-in Basis zweisprachig mit englisch/deutsch sprechender Reiseleitung durchgeführt
  • Gepäckträgergebühren an Flughäfen und in Hotels (ein Koffer pro Person)
  • Reisehandbuch Argentinien oder Chile pro Zimmer
  • Reisesicherungsschein (Insolvenzversicherung)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Langstreckenflüge ab/bis Deutschland und entsprechende Steuern und Gebühren
  • Flüge innerhalb Südamerikas
  • Trinkgelder
  • weitere Mahlzeiten
  • Ausgaben für den persönlichen Gebrauch
  • persönliche Versicherungen, wie z.B. Reiserücktrittskosten Versicherung

Reisepreise:

Mittelklasse
p.P. im DZ
Mittelklasse
EZ-Zuschlag
Komfortklasse
p.P. im DZ
Komfortklasse
EZ-Zuschlag
bis Okt  2019 € 2.245 €   710 € 2.590 €  880

Sie können diese Rundreise auch auf Privatbasis* (Basis 2 Personen, Preise für eine Person auf Anfrage) buchen:
– alle Leistungen auf Privatbasis, Ausnahmen: Tag 1 Tango Show im La Ventana zusammen mit anderen Reisenden. Transfers mit spanisch sprechendem Fahrer. Tangokurs/Weinprobe zweisprachig englisch/spanisch /Tag 4+8 Ausflüge Valdes und Perito Moreno zusammen mit anderen Reisenden/ Tag 9+11 Transfers Calafate/Puerto Natales/Punta Arenas mit öffentl. Bus ohne Reiseleitung / Tag 10 Ausflug Paine Nationalpark mit anderen Reisenden und englisch sprechender Reiseleitung

Mittelklasse
p.P. im DZ
Mittelklasse
EZ-Zuschlag
Komfortklasse
p.P. im DZ
Komfortklasse
EZ-Zuschlag
bis Okt 2019 € 2.945 € 725 € 3.190 € 900

* Preise gelten nicht während Karneval, Ostern, Weihnachten, Silvester, Feiertagen, Kongressen und Events!

Zusätzliche Flugkosten: Garantierte Flugpreise können erst nach Ticketausstellung bestätigt werden. Flughafengebühren gelten vorbehaltlich kurzfristiger Änderung.
Flüge: AEP/REL/USH/FTE + PUQ/SCL
bis Okt 2018  € 920 pro Person inkl. aller Steuern

Hinweis
: In Argentinien ausgestellte AR (Aerolinas Argentinas) Tickets erlauben nur 15kg Gepäck auf den nationalen Flügen. Für jedes  Kilo Übergepäck wird ca. USD 2,50 von der AR kassiert. Diese Kosten sind nicht in unseren Flugpreisen eingeschlossen und müssen von jedem Passagier direkt vor Ort gezahlt werden.

Zusätzliche Vor- und/oder Nachübernachtung(en) können gebucht werden. Die Preise hierfür sind wie folgt:

Zusatzübernachtung in Buenos Aires:

1 Ü/F Hotel Loi Suites Esmeralda, Studiozimmer
pro Person im Doppel   € 38
pro Person im Einzel    € 75

1 Ü/F Hotel Grand Brizos, Comfortzimmer
pro Person im Doppel    €  55
pro Person im Einzel     € 110

Verlängerung in Santiago de Chile:

1 ÜF Hotel Principado Express, Standardzimmer
pro Person im Doppel €  55
pro Person im Einzel  € 110

1 ÜF Hotel Marina Las Condes, Standardzimmer
pro Person im Doppel €  65
pro Person im Einzel  € 130

Bei Buchung der Zusatzübernachtung(en) ist der Transfer am Ankunfts- (in Buenos Aires) und Abreisetag (in Santiago) ab 2 Personen im Reisepreis inkludiert.


Bitte teilen Sie uns den Terminwunsch und Abflughafen für Ihre Argentinien Reise mit, damit wir Ihnen ein Angebot inklusive der Langstreckenflüge unterbreiten können!